Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Liebe KundInnen,

uns ist in der aktuellen Situation eine hohe Transparenz Ihnen gegenüber und ein verantwortungsbewusster Umgang für uns alle sehr wichtig.

Nachfolgend finden Sie alles Wichtige in Kürze.

Bei Fragen oder Unsicherheiten sind wir gerne für Sie da: 09844-9701800 oder info@baumannshof.de 

Hier finden Sie weitere detaillierte Informationen zu den Themen Lebensmittelsicherheit und Hygienemaßnahmen:

Robert Koch Institut, FAQ

Bundesamt für Risikobewertung

Bundesamt für Risikobewertung, Verbrauchertipps

  • Änderung des Bestellschluss
  • Mehrwertsteuer-Senkung
  • Keine Übertragung von Corona über Lebensmittel
  • Waren aus dem Süden
  • Erweiterte Hygiene- und Schutzmaßnahmen
  • Kundenkontakt sowie Auslieferung der Kisten
  • Was Sie selbst tun können

Änderung des Bestellschluss

Vorübergehend von unseren AGB abweichende Bestellfristen.

Bestellschluss im Detail:

  • Montagsbelieferung: bitte bis Freitag 20 Uhr bestellen (Brot bis 13 Uhr)
  • Dienstagsbelieferung: bitte bis Sonntag 20 Uhr bestellen (Brot bis Freitag 13 Uhr)
  • Mittwochsbelieferung: bitte bis Montag 20 Uhr bestellen (Brot bis 13 Uhr)
  • Donnerstagsbelieferung: bitte bis Dienstag 20 Uhr bestellen (Brot bis 13 Uhr)
  • Freitagsbelieferung: bitte bis Mittwoch 20 Uhr bestellen (Brot bis 13 Uhr)

Es gilt (wie eigentlich immer): Je früher, desto besser, und bitte nicht böse, sein, wenn etwas nicht lieferbar sein sollte!

 

Unser Umgang mit der Mehrwertsteuer-Senkung

Liebe KundInnen,
die aus der MwSt.-Senkung resultierende Preissenkung um 2% (5% statt 7%) bzw. 3% (16% statt 19%) geben wir selbstverständlich und gerne an Sie weiter. Im Onlineshop sehen Sie weiterhin unsere Standard-Bruttopreise. Die 2% bzw. 3% werden bei Rechnungsstellung abgezogen. Wir haben ein einfaches und transparentes Verfahren gewählt, welches hoffentlich auch Ihre Zustimmung findet.

Mit bürokratischen Grüßen aus der Abteilung für die eilige Umsetzung kurzfristiger politischer Vorgaben ;-)

Keine Übertragung von Corona über Lebensmittel

Eine weitere gute Nachricht: Unsere Lieferungen und die enthaltenen Produkte sind sicher. Das Robert Koch Institut (RKI) stellt fest, dass „eine Übertragung über unbelebte Oberflächen bisher nicht dokumentiert“ ist. Das für Lebensmittel zuständige Bundesamt für Risikobewertung (BfR) schreibt auf seiner Seite: „Aufgrund der bisher ermittelten Übertragungswege und der relativ geringen Umweltstabilität von Coronaviren ist es nach derzeitigem Wissensstand unwahrscheinlich, dass importiere Waren wie importierte Lebensmittel oder Bedarfsgegenstände und Spielwaren [...] Quelle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sein könnten.“ Die entsprechenden Verlinkungen finden Sie am Ende dieses Artikels.

Waren aus dem Süden

Aufgrund der oben genannten Bewertungen des RKI und BfR haben wir uns entschlossen, weiterhin Produkte unserer italienischen als auch französischen und spanischen Erzeuger zu vermarkten. Dies geschieht, solange nicht in konkretem Zusammenhang mit einem Erzeuger ein Erkrankungsfall auftritt (beispielsweise bei Mitarbeitenden des Betriebs). Dabei ist uns auch die Fairness gegenüber südeuropäischen Erzeugern wichtig. Betriebe im sehr gebeutelten Süden sollen nicht auf Verdacht und ohne wissenschaftliche Grundlage für eine Situation „bestraft“ werden, die sie selbst nicht herbeigeführt haben.

Erweiterte Hygiene- und Schutzmaßnahmen

Neben unseren bestehenden strengen Hygienevorschriften wie Packen mit Schutzhandschuhen, haben wir innerhalb des Betriebs weitere umfassende Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um persönlichen Kontakt und damit Risiken einer Virusübertragung soweit es geht zu unterbinden.

 

Kundenkontakt sowie Auslieferung der Kisten

Persönlichen Kontakt mit unseren KundInnen, den wir sonst sehr schätzen, möchten wir aktuell zur Risikominimierung soweit wie möglich vermeiden. Konkret bedeutet dies:

  • Falls nicht unbedingt nötig, ist eine persönliche Übergabe zu vermeiden.
  • Die Ökokisten werden bei Lieferung entsprechend der Abstellhinweise abgestellt.
  • Sind noch keine Abstellhinweise vorhanden, bitten wir Sie unseren FahrerInnen einen entsprechenden Hinweiszettel mit angegebenem Abstellort an der Tür zu hinterlassen.
  • Andernfalls warten unsere FahrerInnen nicht auf eine persönliche Übergabe, sondern stellen die Ökokiste vor der Tür ab, klingeln und verlassen das Grundstück.

 

Was Sie selbst tun können

  • Wir empfehlen Ihnen - übrigens als generelle Hygieneregel - Obst und Gemüse gut zu waschen
  • Bitte achten Sie auf regelmäßige Rückgabe der Ökokisten und stellen diese am besten direkt nach Erhalt, min. aber 24 h vor Lieferung, an den vereinbarten Abstellort. Das reduziert das Übertragungsrisiko deutlich.
  • Bitte entsorgen Sie alles Verpackungsmaterial nach Möglichkeit und ausnahmsweise selbst. In der momentanen Situation ist jede Art der - sonst wünschenswerten - Wiederverwertung eher kontraproduktiv.
  • Falls nötig, teilen Sie uns einen geeigneten Abstellort mit; entweder per Hinweiszettel direkt an unsere FahrerInnen oder per Mail oder Telefon an unser Büro.
  • Sollten Sie sich in Quarantäne befinden oder ein Verdacht auf Infektionsrisiko bestehen, bitten wir Sie uns umgehend Bescheid zu geben. In dem Fall beliefern wir Sie auf jeden Fall gerne weiter, würden aber die leeren Kisten erst nach einer Karenzzeit zurücknehmen.

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen mit auf den Weg geben: Bleiben Sie besonnen und gelassen! :-)